Erd-Feuer-Seebestattung


Die Geschichte der Feuerbestattung.
Die Feuerbestattung wurde damals gegenüber der Erdbestattung als hygienischere und ästhetischere Alternative dagestellt.
Aus Angst vor Seuchen forderte der italienische Wissenschaftler damals sogar, die Erdbestattung ganz durch die Feuerbestattung zu ersetzen.
Heute nimmt die Zahl der Feuerbestattungen stetig zu.
Beide Bestattungsformen stehen heute gleichberechtigt nebeneinander.
 

 

  • Vorteile der Feuerbestattung:
  • Kürzere Ruhezeit
  • Geringere Gebühren
  • Weniger aufwändige Grabpflege
  • Beisetzungsmöglichkeiten auf einem vorhandenen Grab
  • Kostengünstige Umbettung oder Überführung an einen anderem Wohnsitz
  • Möglichkeiten der Seebestattung
 

 

Die Erdbestattung ist die Übergabe des menschlichen Leichnams an die Erde.
Auf einem Friedhof wird der Sarg nach einer eventuellen Trauerfeier beigesetzt.Es werden verschiedene Grabarten angeboten.

  • Wahlgrabstätte
  • Reihengrabstätte
  • Rasenreihengrabstätte mit Namensplatte
  • Rasenreihengrabstätte
  • anonyme Grabstätte
   

Beisetzung auf See
Die Asche wird mit der Urne im Meer außerhalb der Dreimeilenzone in bestimmten Seegebieten beigesetzt.
Die Urne ist aus wasserlöslichen Material, so dass die Asche nach ihrer Absenkung im Meer verteilt.
Natürlich gibt es auch die Möglichkeit ,an Erinnerungsgedenkfahrten oder- feiern teilzunehmen, die Namen der Verstorbenen werden auf See verlesen.

Die Angehörigen erhalten grundsätzlich eine Seekarte über den Beisetzungsort.